Ausblick

LOOPLearning Object Online Platform ist immer perpetual beta. Das bedeutet, wir werden nie eine Version 1.0 haben, die fertig ist bzw. überhaupt Versionsnummern. Wir werden ständig neue Ideen haben oder Anforderungen erhalten, die wir umsetzen. Das macht das Projekt auch so spannend. Google oder Facebook sind auch nie fertig :-)

Zum Sommersemester 2012 sind wir mit vier LOOPs bei der Virtuellen Fachhochschule in der Lehre gestartet. Inzwischen (Mai 2013) haben wir über 100 LOOPs installiert und können diese über ein Backend administrieren. Wir haben mehrere wissenschaftliche Evaluationen durchgeführt und ein paar Paper dazu eingereicht (Vorträge sind noch nicht gehalten worden).

Im März 2013 haben wir den letzten großen Entwicklungsschritt gemacht, als wir das Design umgestellt haben und die Navigation angepasst wurde. LOOP ist jetzt dreispaltig und für Tablets optimiert. Der PDF-Export ist auch überarbeitet worden und viele Kleinigkeiten wurden durchgeführt.

Im April 2013 haben wir die Learning Apps und Facebook Integration durchgeführt. Dank der Widget-Extension können wir zukünftig relativ einfach auch andere Dienste u.a. GoogleMaps auch sehr einfach integrieren.

Im Mai 2013 haben wir die Text2Speech Engine eingeführt. Ab jetzt kann man sich den Text auf jeder LOOP Seite vorlesen lassen. Auch die Quellenangaben wurden noch einmal überarbeitet.

Wir planen jetzt viele kleine Schritte durchzuführen. Irgendwann wird eine LOOP Light Version auf GIT erscheinen, damit jeder LOOP installieren kann. Wir denken jedoch, dass eine eigene LOOP Installation nicht sehr sinnvoll ist, da wir so viel am Backend und an der Einbindung dritter Dienste gearbeitet haben. LOOP wird wahrscheinlich eine SAAS (Software As A Service) Lösung für uns werden.